Fine Art Zürich im Kongresshaus, 2010

Die Fine Art Zürich im Kongresshaus bietet Kunst und Antiquitäten auf hohem Niveau. Ein venezianischer Reise-Apothekenschrank aus dem 17 Jahrhundert ziert den Stand von Peter Bader. NZZ vom 29.9.10:

In eine epochenübergreifende Schatzkammer fur Kunst und Antiquitäten hat einmal mehr der Luzerner Kunsthändler Peter Bader seinen Stand verwandelt. Hier reicht die Spannbreite des Angebots von der italienischen Altmeisterzeichnung oder der Renaissance-Bronze über das Werk deutscher Expressionisten bis hin zur zeitgenössischen Plastik der Schweizer Künstlerin Leiko Ikemura. Eine Trouvaille ist ein wunderschön polychrom gefasster venezianischer Reise-Apothekerschrank aus dem 17 Jahrhundert. Marktfrisch ist hier aber auch die aus einer New Yorker Privatsammlung stammende Aktzeichnung von Egon Schiele: ein eindrückliches Selbstporträt, das Bader fur 380'OOO Franken anbietet.